Macrix > Deutsch > Firma > Referenzen > Projekte > Key Manager

Key Manager

Konfiguration-Profi

Einsatzbereite Lösungen im Bereich der Konfigurationssoftware

  • Produktion
  • Versicherungen
  • E-Shops

Key Manager

Der von uns entwickelte KeyManager gilt weltweit als eines der Referenzprogramme für die Verwaltung mechanischer und elektronischer Schließanlagen. Die Urversion des KeyManager wurde 1994 im Auftrag der Firma BKS von den zukünftigen Macrix-Firmengründern entwickelt und erfreute sich bereits damals großer Beliebtheit. Nach der Gründung von Macrix im Jahr 2000 fand die Erfolgsgeschichte des KeyManagers ihre Fortsetzung. Macrix übernahm, wieder im Auftrag von BKS, die Weiterentwicklung des Programmes. Mittlerweile ist der KeyManager in der Version 4.0 verfügbar und wird von zahlreichen namenhaften Unternehmen genutzt, darunter Siemens, SAP und Volkswagen, um einige der größten zu nennen.

Hochwertige mechanische Schließanlagen finden in den letzen Jahren wieder verstärkt Anwendung. Mechanische und mechanisch-elektronische Schließanlagen werden unter anderem von großen Industriebetrieben, Wohnungsgenossenschaften, Einrichtungen des öffentlichen Sektors, Banken, Krankenhäusern und Mietshausverwaltungen verwendet.

Entsprechende Anlagen werden von traditionsreichen Unternehmen hergestellt, von denen jedes auf eine lange (oft über hundertjährige) Firmengeschichte und Marktpräsenz zurückblicken kann. Zu den weltweit bekanntesten Herstellern von Schließanlagen gehört die Firma BKS (früher YALE) aus Velbert. BKS verfügt über eine sehr starke Marktstellung, ihre Erzeugnisse zeichnen sich durch höchste Qualität und Zuverlässigkeit aus.

Jedoch entscheiden immer häufiger zusätzliche Anreize darüber, dass ein Kunde sich beim Kauf eines Schließsystems für einen bestimmten Hersteller entschließt. Aus diesem Grund hat in den vergangenen Jahren die Rolle der Verwaltungssoftware für Schließanlagen stark an Bedeutung gewonnen. In großen Unternehmen und Wohnungsgenossenschaften kommen häufig Schließanlagen zum Einsatz, die oft zehntausende von Schließzylindern und in mehrstufigen Zugriffshierarchien geordneten Schlüssel umfassen. Daraus ergeben sich millionen möglicher Kombinationen des Typs „Person-Schlüssel-Schließzylinder-Tür“.

Die Entwicklung einer Software, welche eine schnelle und effektive Verwaltung von Systemen solcher Größe und Komplexität gewährleistet, stellt eine Herausforderung für jeden Softwareentwickler dar. Die in Zusammenarbeit mit unserer Tochtergesellschaft Macrix Polska Sp. z o. o. entwickelte neuste Version des KeyManagers hat sich als internationales Referenzprodukt etabliert.

Im September 2007 erhielt Macrix den Auftrag für die Entwicklung einer neuen Programmversion, welche die Verwaltung und Programmierung neuartiger elektronischen Schließungen ermöglichen wird. Die Erfolgsgeschichte des KeyManagers geht damit in die nächste Runde.